Festliches Adventskonzert in Stockheim

Text und Foto: Liederkranz Stockheim

 

Stockheim Konzert webZum festlichen Adventskonzert hatten die Chöre „VielHarmonie“ und „Voice of Pop“ vom Liederkranz Stockheim (Stadtteil von Michelstadt) am Samstag (30.) in die evangelische Stadtkirche nach Michelstadt geladen und waren überwältigt vom großen Zuhörerandrang, die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt.

 

Die beiden Gemischten Liederkranzchöre stehen seit 2003 unter der Leitung von Iskra Valtcheva (Mainz), die auch am Samstag wieder alle Sänger fest im Griff hatte und damit wesentlich dazu beitrug dass sich dieses Konzert zu einem großen Erfolg für den Liederkranz gestaltete. In wechselnder Besetzung wurden zunächst bekannte Weihnachtslieder wie „Tochter Zion“ oder „Heilige Nacht“ und neuzeitlichere Kompositionen wie „Sternkind (Starchild)“ oder traditionelle Gospels („Glorious Kingdom“) dargeboten. Beide Chöre singen fast ausschließlich in der Sprache in der die Stücke komponiert wurden, daher gab es einige fremdsprachige Lieder zu hören wie beispielsweise das bekannte, vom „Voice of Pop“ präsentierte „All i want for Christmas“ oder die aus 1986 stammende Popballade „True Colors“. Für das Publikum gab es daher vorab kurze Übersetzungen der jeweiligen Texte.

 

 

 

Weihnachtskonzert im Wetzlarer Dom

MGV Liederkranz Cleeberg singt zugunsten der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg

Text: Manuel Kaus

Foto: MGV Liederkranz Cleeberg

 

Cleeberg Domkonzert web„Ein tolles Konzert!“ „Hammer!“ „Jetzt bin ich in Weihnachtsstimmung!“ Das ist nur ein kleiner Teil des überwältigend positiven Feedbacks, das der Männerchor Cleeberg unter der Leitung von Matthias Schmidt nach seinem Konzert für die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e. V. im Wetzlarer Dom erhalten hatte.

 

 

 

Ehrung der Jubilare bei der HARMONIE Bernbach

Text und Foto: Peter Börner

 

Bernbach Jubilarenehrung Jubilare bearb webDie letzte Probe eines ereignisreichen Jubiläumjahres nutzte Vorsitzender Matthias Trageser, um Dank für die vielfältigsten Aktivitäten den Mitgliedern auszusprechen. Stellvertretend für alle, die sich durch ihren Arbeitseinsatz eingebracht haben, dankte er Daniel Adam, Hubert Aul, Roland Franz und Theo Neis, die sich beim Umbau der KlangFabrik besonders hervorgetan haben. „Was diese vier geleistet haben war schon außergewöhnlich und deshalb gebührt der Dank auch den Partnerinnen, die dadurch sehr oft auf ihre Männer verzichten mussten“ dachte Trageser auch an die besseren Hälften. Aber auch darüber hinaus wurden von allen Mitgliedern im Jahre 2019 einige tausend ehrenamtliche Stunden freiwillige Leistung erbracht und so bedankte der Vorstand sich bei allen mit leckerem Essen und frischen Getränken.

 

 

 

Engel gucken schon ums Eck

Kinder- und Jugendchor Bensheim in der Klosterkirche

Text: Ronald Ehret

Foto: Kinder- und Jugendchor Bensheim

 

 

KiJuCho Bensheim Chorkonzert 19 068 webEinmal mehr verzauberte der Kinder- und Jugendchor Bensheim zusammen mit dem ebenfalls zum Verein gehörigen Vokalensemble X-tra die Zuhörer in der vollbesetzten Franziskaner-Klosterkirche mit adventlichen und weihnachtlichen Klängen. Seit einigen Jahren schon sind die jungen Sängerinnen und Sänger mit ihrem Chorleiter Ronald Ehret am Samstag vor dem 2. Advent Gast in dem schmucken Gotteshaus.

 

Durch den Abend führten charmant Gelila Bekele und Louisa Brefka, zwei Mädchen aus dem Jugendchor.

 

 

 

Musik verbindet Nationen

GSL-Chor aus Groß-Umstadt singt in Frankreich für den Frieden

Text: Ekkehard Wolf

Foto: Ingrid Hirsmüller

 

GSL Chor 205703 GROß c Ingrid Hirsmüller webVier Chöre, ein Orchester: 200 Mitwirkende vor jeweils 400 Zuhörern – was für ein Erlebnis! Mit der Friedensmesse „The Armed Man“ von Karl Jenkins ist dem GSL-Chor aus Groß-Umstadt ein deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt gelungen. Und vielleicht ein kleiner Beitrag zum Frieden auf der Welt.

 

Wie sehr Musik verbindet, erleben die Beteiligten nicht nur auf der Konzertbühne, sondern auch bei der Begegnung in den Gastfamilien. Vom ersten Moment an ist ein gutes Miteinander spürbar: Vertrauen, Offenheit, oft auch Zuneigung. Für den GSL-Chor ist das internationale Projekt ein Geschenk zum 150. Vereinsgeburtstag.

 

 

 

NurNaturPur

Benefizkonzert des Sängerkreises Frankfurt am Main

Text: Iris Wolter

Fotos: Sängerkreis Frankfurt

 

SK Frankfurt ausw web"Was für ein wunderbares Benefizkonzert mit so vielen herrlichen Stimmen. Bitte richten Sie dem Sängerkreis Frankfurt und allen Chören meinen allerherzlichsten Dank für ihr Engagement aus. Dass Sie sich alle für den Stadtwald einsetzen, macht mir Mut und gibt mehr Zuversicht. Mein besonderer Dank gilt der Baumgruppe. Die Mädchen und Jungen haben das Thema Klimawandel inhaltlich sehr gut und treffsicher auf die Bühne gebracht."

Dieses Feedback erreichte uns eine Stunde nach dem Ende unseres Benefizkonzertes von der Schirmherrin der Veranstaltung, Frau Rosemarie Heilig, Umweltdezernentin der Stadt Frankfurt.

 

 

 

OhrenSchmaus im Sängerdorf Steinbach

von Lothar Hanzog

Foto: privat

 

Ohrenschmaus DSC 8301 web

Der Begriff „OhrenSchmaus“ steht im Zusammenhang mit dem MGV Cäcilia 1900 Steinbach e.V. seit einigen Jahren für eine Konzertreihe, zu der hochkarätige Gäste – nicht nur Chöre – in das sogenannte „Sängerdorf“ im Norden des Landkreises Fulda kommen. Nach dem Chor „Soundhaufen“ Maulbach 2016, dem Landesjugendchor Hessen 2017 und dem Schriftsteller Tim Boltz 2018 hatte der Verein nun den Rhöner Mundart-Comedian Franz Habersack alias Michael Bleuel eingeladen. Ein Abend mit „Rhöner Platt“ und gepflegter Chormusik – kann das überhaupt gutgehen, kann das in sich „stimmig“ sein?

 

 

 

Musik verbindet

Konzerte der Harmonie-Chöre aus Münster

Text und Fotos: Andrea Eller

 

Münster Open Voices webIm Dörfchen Münster bei Laubach bereiteten sich die Ensembles der Harmonie, Open Voices und Harmony Voices, unter der Leitung von Arndt Roswag, auf zwei Konzertreihen vor.

 

Die fünfköpfige „Boygroup“ Open Voices startete im Januar mit Reine Männersache. In jedem Konzert gab es 21 Lieder, mindestens 2 Zugaben und 22 humorvoll-gereimte Geschichten. Außerdem wurde ein Konzert im Konzert gesungen, das kleine Konzert. So konnten die Open Voices mehrere Genres bedienen und ihr stimmliches Können zu Gehör bringen. Zu hören waren Titel der Comedian Harmonists, Volksgut sowie kirchliche Werke. Abgesehen von den Lachern, die auf die Moderation folgten und dem anhaltenden Applaus nach den Liedern, war es absolut still im Publikum.

 

 

 

„Auf die Liebe!“

An Silvester gab´s das Happy End.

von Britta Graf

Foto: privat

 

Urberach 2019 10 19 21 38 00 MW DSC 3496 web„Auf die Liebe!“,nach diesem Motto startete die Sängerlust Edelweiß Urberach e.V. das Projekt „Chor trifft Theater“. Gemeinsam mit dem Wohnzimmertheater Nedelmann organisierten die Edelvoices, der gemischte Chor des Sängerlust Edelweiß Urberach e.V., das Konzert anlässlich des 160. Geburtstags des Vereins.

 

Nach gut einem Jahr proben, war es am 19. Oktober soweit. In der Kulturhalle Rödermark startete das Konzert. Nun sind wir begeisterte Sängerinnen und Sänger, aber eben keine Schauspieler. Das Schauspielerehepaar Friederike und Oliver Nedelmann setzte daher als Harald und Sabine die Irrungen und Wirrungen der Liebe gekonnt professionell und sehr launig in Szene. Ergänzt wurde ihr Spiel durch die Sängerinnen und Sanger des Projektchores. Parallelen mit Harry und Sally sind dabei nicht zufällig, sondern durchaus gewollt.

 

 

 

Viel zu schnell verging die schöne Zeit

Nacht der Chöre im Justus-Liebig-Haus am 26.10.2019

 

Nacht der Chöre Foto WiDaNoVo webViel zu schnell verging die schöne Zeit – war im gemeinsamen Schlusslied zu hören.

Ja es war ein schöner Abend im vollbesetzten Justus-Liebig-Haus am 26.10.2019.

 

Der Einladung des Sängerkreises Darmstadt-Stadt zur ‚Nacht der Chöre‘ folgten 10 Darmstädter Gesangvereine aus allen Stadtteilen. Es wurden alte Werke, Volkslieder, Auszüge aus Operetten, Oper und Musical sowie moderne Hits aus Schlager, Rock und Pop vorgetragen. Von den knapp 20 Mitgliedschören im Sängerkreis beteiligten sich über 50 % an der ‚Nacht der Chöre‘. Daran kann man sehen wie gut das Angebot des Sängerkreises angenommen wird, sich hier einer großen Zuhörerschaft zu präsentieren.