GEMA

Logo GEMA web

Die Mitglieder des Hessischen Sängerbundes können alle Veranstaltungen, auf denen Musik aufgeführt wird, über den Hessischen Sängerbund melden. Dies betrifft auch die bisher sogenannten geselligen Veranstaltungen.

Alle Veranstaltungen müssen, wie bisher, spätestens 14 Tage nach dem Veranstaltungsdatum an die Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes gemeldet werden.

 

Nachdem der Hessische Sängerbund in den vergangenen Jahren die GEMA-Gebühren seiner Mitgliedsvereine vollständig übernommen hat, wurde auf der Bundeshauptversammlung am 22. April 2017 eine neue Regelung für die Übernahme der GEMA-Gebühren beschlossen.

 

Ziel ist es, eine gerechte Beteiligung der Vereine an den entstehenden Kosten zu erreichen. Bislang haben Vereine, die keine oder nur geringe GEMA-Kosten verursacht haben, Vereine mit hohem GEMA-Bedarf mit finanziert. Zukünftig werden Vereine, die hohe GEMA-Kosten verursachen, stärker in die Finanzierung einbezogen.

 

Die gute Nachricht ist: für die meisten Vereine ändert sich nichts.

 

Chöre, die auf ihrer Website Musik oder Musikvideos anbieten, die auf dem eigenen Webserver abgelegt sind, müssen diese Musiknutzung bei der GEMA anmelden und Lizenzgebühren zahlen. Bislang ist diese Meldung nicht über den Hessischen Sängerbund möglich. Die Chöre und Vereine haben aber dennoch ein Recht auf einen Gesamtvertragsnachlass in Höhe von 20% auf den Tarif VR-OD 10.

 

In dem Bereich der CD- und DVD-Produktionen gibt es leider – trotz der Bemühungen der GEMA-Kommission des DCV in den Gesprächen mit der GEMA – keine Neuigkeiten.

Nach wie vor ist bei einer CD- oder DVD Produktion kein Gesamtvertragsnachlass oder Kulturnachlass vorgesehen.

Die Anmeldung kann auf der GEMA-Website unter https://online.gema.de/tontraeger/fo/start.faces vorgenommen werden.

 

Sollte Ihr Verein planen, ein Video zu erstellen, welches auf einer Internetseite veröffentlicht werden soll, gilt es zwingend Folgendes zu beachten:

Bei der Gema werden nur die Aufführungsrechte lizenziert nicht die Herstellungsrechte (sprich die Herstellung des Videos). Diese müssen separat erworben werden!