Aktuelles

 

 

Hessischer Chorspiegel 6 2022 TitelDer Hessische Chorspiegel ist das Printmedium des Hessischen Sängerbundes e.V. für die Verbreitung von Informationen rund um den Chorgesang.

Neben Informationen aus dem Verband und der Amateurszene Deutschlands werden dort auch Berichte über aktuelle Ereignisse veröffentlicht. Bisher geschah dies sechsmal im Jahr. Um Informationen schneller zu verbreiten, konzentriert sich die Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes seit einger Zeit mehr auf die digitalen Medien, wie Newsletter, Soziale Medien und die Website. Deshalb wird der Chorspiegel ab dem Jahr 2023 nur noch viermal pro Jahr erscheinen: jeweils Anfang März, Juni, September und Dezember.

Natürlich werden im Hessischen Chorspiegel weiterhin auch Ihre Berichte über besondere Vereinsaktivitäten abgedruckt. Merken Sie sich für die Einsendungen Ihrer Artikel daher schon jetzt folgende Tage für den Redaktionsschluss vor: 4. Februar, 4. Mai, 4. August und 4. November 2023.

Berichte aus den Vereinen

Um möglichst vielen Vereinen die Möglichkeit zu geben, mit einem Bericht über die Geschehnisse in ihrem Chor im Chorspiegel vertreten zu sein, werden wir die Artikel ab der nächsten Ausgabe in gekürzter Form abdrucken. Hier gilt dann eine maximale Länger von 1.400 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Die vollständigen Berichte (max. 3.000 Zeichen) können weiterhin auf unserer Website in der Rubrik „Aus unseren Vereinen“ nachgelesen werden. Sie wünschen sich eine Veröffentlichung in der Printversion? Dann lassen Sie uns am besten zwei Varianten Ihres Berichts in verschiedenen Längen (unter Einhaltung der oben genannten Zeichenzahl) zukommen. Ob es ein Artikel in den Chorspiegel schafft, entscheidet die Redaktionskonferenz.

Wie erhöhe ich die Chance, meinen Bericht im Chorspiegel zu lesen?

Bitte bedenken Sie, dass nur über Konzerte oder Ereignisse berichtet werden sollte, die einen besonderen Charakter haben und hessenweit interessant sind. Bitte nicht nur die gesungenen Chorsätze aufzählen! Berichten Sie uns über außergewöhnliche Aktivitäten oder Erfolge Ihres Chores oder Vereins (Mitgliederwerbung, Workshops, herausragende Choreografie, besondere Proben usw.) Überlegen Sie immer: würde ich diesen Bericht über einen anderen Chor/Verein gerne lesen?

Fügen Sie immer mindestens ein gutes Foto bei. Fotos, die im Chorspiegel abgedruckt werden sollen, müssen eine Auflösung von 300 dpi haben und sollten gut ausgeleuchtet sein. Für Fotos benötigen wir die Freigabe des Fotografen mit Nennung des Namens/Rechteinhabers. Beim Artikel bitte den Namen des Autors nicht vergessen.

Chorleitungsbörse

Gerne veröffentlichen wir weiterhin Ihre Chorleitungssuchen/-angebote online und im Chorspiegel in unserer Chorleitungsbörse. Fassen Sie sich auch hier kurz und schreiben Sie das, was relevant ist in maximal 900 Zeichen.

Terminankündigungen

Termin- und Konzertankündigungen unserer Mitgliedsvereine verbreiten wir sehr gerne über unseren Newsletter. Hierfür haben wir jeweils am Ende des Newsletters Platz für Flyer vorgesehen. (siehe Beispielfoto)Hinweisflyer Newsletter

Wir sind der Meinung: „Bilder sagen mehr als tausend Worte“, deshalb bevorzugen wir die Terminankündigung über interessante und selbsterklärende Flyer (inkl. Termin, Uhrzeit, Ort, Verein und Motto). Bitte lassen Sie uns diese frühzeitig zukommen, der Newsletter erscheint in der Regel einmal pro Monat ohne festes Datum.

Wie auch für den Chorspiegel behält sich die Redaktion eine Veröffentlichung vor.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß beim Lesen, und freuen uns über Ihre Berichte!


 

Mitgliederversammlung

 

Am 19. November 2022 fand im Bürgerhaus Kerzell in Eichenzell bei Fulda die Mitgliederversammlung des HSB statt.

Die 50 Deligierten aus 20 Sängerkreisen wurden neben dem Präsidenten des Hessischen Sängerbundes, Claus-Peter Blaschke, und dem Kreisbeigeordneten, Hermann Müller, auch vom Kinderchor des Polizeichores Fulda unter der Leitung von Ute Heil begrüßt. Danach folgten die ersten Tagesordnungspunkte inklusive der Geschäftsberichte aus dem Jahr 2021 und dem Bericht des Kassenprüfers. Der Vorstand wurde für das Jahr 2021 einstimmig entlastet.

Nach der Mittagspause erfreute der Männergesangverein Loreley Engelhelms unter der Leitung von Gregor Botzet mit einer musikalischen Einlage, bevor Herr Blaschke die Ehrungen vollzog. Hermann-Josef Schwarz wurde für 50 Jahre als engagierter und erfolgreicher Chorleiter in der Harmonie Steinbach geehrt. Das ehemalige Präsidiumsmitglied Günther Herzberger erhielt den Ehrenbrief des HSB. Mark Opeskin und Walter Krimmel wurden zum Ehrenmitglied ernannt, Letzterer außerdem zum Chorbotschafter des HSB.

Bevor der Präsident die Erweiterung des Versicherungsschutzes im Hessischen Sängerbund ansprach und weitere Informationen über die aktuellen Aktivitäten des Hessischen Sängerbundes, des Deutschen Chorverbandes und des Landesmusikrat Hessen gab, fand die Wahl des Bundesmusikausschuss im HSB statt.

Da die zur Wahl stehenden Kandidaten alle aus beruflichen Gründen verhindert waren, hatten sie Vorstellungsvideos erstellt, in denen sie sich kurz den Delegierten präsentierten und ihre Beweggründe für die Kandidatur erläuterten.

Gewählt wurden: Jürgen Faßbender, Uwe Henkhaus, Hans-Joachim Karl, Tristan Meister, Axel Pfeiffer, Ernie Rhein, Ute Schäfer, Jochen Stankewitz und Gerd Zellmann.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Die nächste Mitgliederversammlung wird übrigens am 22. April in Rüdesheim stattfinden. Wir freuen uns über die Einladung des Sängerkreis Rheingauer Chorverband, der uns eine "Mitgliederversammlung in ganz besonderem Ambiente" versprach. Wir sind gespannt!

 


 



 

Pressemitteilung des DCV vom 16. November 2022:

Deutscher Chorverband fordert qualifizierte Musik- und Chorangebote in Kindergärten und Schulen bundesweit

DCV KMK c DCVIm Rahmen eines Spitzengesprächs mit Dr. Tobias Funk in Vertretung der Präsidentin der Kultusministerkonferenz Ministerin Karin Prien hat der Präsident des Deutschen Chorverbands, Bundespräsident a.D. Christian Wulff, auf mangelhafte musikalische Bildungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen aufmerksam gemacht: „Der Abbau von künstlerischen Ausbildungsinhalten, massive Unterrichtsausfälle und das Fehlen von Musikfachkräften haben zu einer strukturellen Unterversorgung mit musikalischen Angeboten in Kindergärten und Schulen geführt. Wir benötigen eine deutschlandweite Reform der Aus- und Fortbildung von Erzieherinnen, Erziehern und Lehrkräften aller Bildungsinstitutionen zur Vermittlung musikalischer Kompetenzen. Keine Kita darf ohne Musik, keine Schule ohne Chor bleiben!“

Der Deutsche Chorverband fordert in diesem Zusammenhang ein kostenfreies Musikangebot in allen frühkindlichen Bildungseinrichtungen sowie die Förderung von Schulchören für jede Altersgruppe und Schulform, um allen Kindern und Jugendlichen die Teilhabe und einen bedingungsfreien Zugang zur Musik zur ermöglichen. Auch die Kooperation von Schulen und Vereinen und eine Einbindung der Chorverbände und -vereine in die Ausgestaltung von Ganztagsschulangeboten ist hierbei ein zentrales Thema.

Die komplette Pressemitteilung des Deutschen Chorverbands können Sie hier lesen.

 

Bild: DCV-Präsident Christian Wulff mit Referatsleiter Dr. Tobias Funk, Mitarbeiterinnen und Mitgliedern des DCV- und DCJ-Präsidiums vor Ort im Sekretariat der KMK. (v.l.n.r: Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Livia Puglisi, Petra Merkel, Dr. Tobias Funk, Christian Wulff, Claus-Peter Blaschke; Nicole Eisinger, Maximilian Stössel) ©Bild: DCV 

 

 


 

DCV Präsidium 2022

 

Auf der Mitgliederversammlung des DCV in Braunschweig am 5. November wurde auch das Präsidium des Deutschen Chorverbandes neu gewählt.

Mit überragender Zustimmung wurde Christian Wulff von den Delegierten einstimmig als Präsident wiedergewählt.

Die Hessen sind weiterhin gut vertreten: so wurde Dr. Kai Habermehl, ehemaliger Vorsitzender der Hessischen und der Deutschen Chorjugend, als Vize-Präsident ins DCV-Präsidium gewählt. Der Präsident des Hessischen Sängerbundes, Claus-Peter Blaschke, macht an der Spitze Platz für die jüngere Generation, wird aber weiterhin als Beisitzer ein Amt im Präsidium des Deutschen Chorverbandes innehaben.

Zur Wahl gratulieren wir: Petra Merkel, Dr. Kai Habermehl, Dr. Jörg Schmidt (VizepräsidentInnen), Andreas Hauffe (Vizepräsident Finanzen), Kevin Breitbach (Musikbeauftragter des DCV), Claus-Peter Blaschke, Prof. Dr. Hans A. Frambach, Josef Offele, Regina van Dinther und Bernhard Schmidt (BeisitzerInnen mit Fachaufgaben).


Auf dem Foto (© DCV) ist das erweiterte Präsidium zu sehen (von links nach rechts: Prof. Dr. Friedhelm Brusniak, Josef Offele, Judith Reitelbach, Prof. Dr. Hans A. Frambach, Regina van Dinther, Dr. Kai Habermehl, Christian Wulff, Andreas Hauffe, Petra Merkel, Claus-Peter Blaschke, Nina Ruckhaber, Kevin Breitbach, Bernhard Schmidt. Es fehlt: Dr. Jörg Schmidt).

 


 



 

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Ihre*n Chorleiter*in oder befreundete Chorsänger*innen?

Bestellen Sie das 3-stimmige Chorbuch „THREE“ über die HSB-Geschäftsstelle zu Sonderkonditionen!Three

Herausgeber: Jürgen Faßbender, Uwe Henkhaus, Ernie Rhein und Jochen Stankewitz (alle Bundesmusikausschuss des Hessischen Sängerbundes)

Alle 33 Top-Titel dieses Albums sind für dreistimmigen Chor SAM arrangiert. In diesem Buch kann Chorliteratur entdeckt werden, die leicht umsetzbar ist und viel Spaß macht. Songs von Ed Sheeran und Tim Bendzko sind hier ebenso zu finden wie von Abba und Eric Clapton – die Titel aus dieser Sammlung bieten daher auch hervorragende Möglichkeiten zum generationsübergreifenden Singen. Neuarrangements einiger Songs ganz junger Künstler z.B. von BTS, Lupid und George Ezra bieten neue Impulse für das Rock-Pop-Repertoire. Viel Wert ist auf eine gute Singbarkeit gelegt, insbesondere soll die Männerstimme auch tiefere Lagen abdecken und ab und an Melodieträger sein. Die Titel sind von den Herausgebern konzerterprobt und zeigen: Junge dreistimmige Literatur begeistert und steht komplizierten Arrangements häufig in nichts nach!

 

Bestellungen per Mail an: ehret@hessischer-saengerbund.de oder postalisch:

Hessischer Sängerbund e.V., Mauerweg 25, 61440 Oberursel.

Preise für HSB-Mitglieder:

1 Stück 17,95 € zuzüglich Porto und Verpackung

ab 21 Bücher 15,95€/Stück zuzüglich Porto und Verpackung

ab 31 Bücher 14,95 €/Stück zuzüglich Porto und Verpackung

Mitgliedsnummer und Stückzahl bitte nicht vergessen!

 


 

 

Hier geht es zum Archiv unserer Newsletter.

 NL71NL72NL73

Damit Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr verpassen, abonnieren Sie ihn doch einfach hier.

 


 

 

Gerne machen wir Sie auf rechtliche Neuerungen aufmerksam, die Anfang September 2022 in Kraft traten und auch Auswirkungen auf den Bereich der Amateurmusik haben und insbesondere für viele unserer Vereine relevant sind. 

Lesen Sie dazu diesen Beitrag.

 


 

 

Logo quer mit ClaimAusschreibungAufkleber 2023 Seite001

 

 

 

7. Hessisches Chorfestival

„Blühende Chorlandschaft Hessen“

am 24. und 25. Juni 2023 auf der Landesgartenschau Fulda

 

Wettbewerb, Kritiksingen, Chorauftritte auf der Landesgartenschau und ein Open-Air-Konzert

 

web 32 6 Chorfestival Rhein 11

Nach der Corona-bedingten Pause veranstaltet der Hessische Sängerbund in Zusammenarbeit mit der Landesgartenschau wieder ein großes Chorfestival. Im Mittelpunkt stehen Chorauftritte auf dem Gelände der Landesgartenschau in der Fuldaaue. Auf sechs Singplätzen erhalten Chöre die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit zu präsentieren, anderen Chören zuzuhören, sich zu treffen und auszutauschen.

Daneben ist der Wettbewerb ein wichtiger Bestandteil des Hessischen Chorfestivals. Er findet am 24. Juni statt und bietet den teilnehmenden Chören die Möglichkeit zum Leistungsvergleich, der zur gesangstechnischen und künstlerischen Leistungssteigerung beitragen soll.

An beiden Festivaltagen findet außerdem ein Kritiksingen statt. Hier können Chöre, die nicht am Wettbewerb teilnehmen wollen, ihre Arbeit einem erfahrenen Kritiker vorstellen, der die Leistungen der Chöre beurteilt und wertvolle Tipps und Hinweise für die weitere künstlerisch-musikalische Arbeit gibt. Der Wettbewerb und das Kritiksingen finden in attraktiven Konzerträumen in der Nähe, aber außerhalb des Geländes der Landesgartenschau, statt. Chöre, die am Wettbewerb oder am Kritiksingen teilnehmen, sind herzlich eingeladen, sich auch für einen Auftritt auf dem Gartenschaugelände anzumelden.

Alle am Festival teilnehmenden Chöre erhalten am Auftrittstag freien Eintritt für aktive Sängerinnen und Sänger zur Landesgartenschau! Begleitpersonen erhalten Tickets zu günstigen Konditionen.

Vorläufiger Zeitplan:

Samstag 24. Juni 2023

10:30 – 17:30 Uhr Chorauftritte

10:30 – 17:00 Uhr Wettbewerb/Kritiksingen

18:30 Uhr Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse

19:30 Uhr Abendprogramm/Konzert: A-Capella-Gruppe ANDERS

Sonntag, 25. Juni 2023

10:30 – 17:30 Uhr Chorauftritte

10:30 – 17:00 Uhr Kritiksingen

 

Allgemeine Teilnahmebedingungenweb DSC 0198 Brose

Teilnehmen können alle Chöre.

Eine gleichzeitige Teilnahme an Kritiksingen und Wettbewerb ist nicht möglich.

Alle Teilnehmenden erhalten am Auftrittstag freien Eintritt zur Landesgartenschau.

Für Begleitpersonen des Chores gibt es einen ermäßigten Eintrittspreis von 15,50 €.

Auf dem Gelände stehen mehrere Singplätze unterschiedlicher Größe zur Verfügung. Diese sind mit einer Beschallungsanlage für Ansagen, aber ohne Tasteninstrumente (Klavier/E-Piano usw.) ausgestattet. Mit der Anmeldung zu allen ausgeschriebenen Veranstaltungen erklärt der Chor zugleich sein Einverständnis zu Aufnahmen und Sendungen durch Hörfunk und Fernsehen sowie der Anfertigung von Aufzeichnungen auf Ton- und Bildträgern einschließlich deren Vervielfältigung und Verwertung in allen Medienformaten. Entstehende Rechte werden durch die Anerkennung der Teilnahmebedingungen auf den Veranstalter (Hessischer Sängerbund e.V.) übertragen.

Anmeldeschluss ist der 31.01.2023. Bitte melden Sie sich mit diesem Anmeldeformular an.

 

Neben noch höheren Fördersummen, nämlich bis zu 20.000 EURO Zuschuss pro Projekt, und einer Erweiterung der Zielgruppen (Anhebung der Bevölkerungszahl der ländlichen Kommunen auf 35.000 Einwohner und Öffnung für Kreisverbände) wurde der Antragszeitraum bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Außerdem können Musikensembles nun zweimal eine Projektförderung erhalten und auch mobile Luftfilteranlagen für Proberäume werden nun gefördert.

Somit bietet das Förderprogramm noch weitere Anreize, um Chöre dauerhaft zu unterstützen.

Die detaillierteImpuls Logo Pressemitteilung mit allen Neuerungen, Details und zusätzlichen Informationen des BMCO können Sie sich hier herunterladen. Außerdem finden Sie weitere Infos und eine Hilfe zur Antragstellung auf der Webseite impuls.bundesmusikverband.de.

 

 


 

 

Mit der ACV-Teststrategie, die seit Herbst 2021 einfache und kostenlose Covid-19-Bürgertests vor Proben und Konzerten von Amateurchören ermöglicht hat, haben Chöre auch weiterhin die Möglichkeit durch die Registrierung bei der ACV-Teststrategie kostenfreie Tests zu erhalten.

Die Registrierung ist relativ unbürokratisch möglich und kann von allen Chören und Ensembles in Anspruch genommen werden. Somit kann vor jeder Probe, jedem Konzert, Event oder Festival in Innenräumen oder beim Zusammentreffen mit über 60-jährigen Personen eine Testung erfolgen.

 

Die Details dazu und das Formular zur Regisrtierung finden Sie in diesem ausführlichen Schreiben.

 

 


 

 

Auf der Bundeshauptversammlung am 23. April 2022 wurde eine neue Regelung für die Übernahme der GEMA-Gebühren beschlossen.

Ziel ist es, eine gerechte Beteiligung der Vereine an den entstehenden Kosten zu erreichen und die Berechnung einfacher und transparenter zu gestalten.

 

Rückwirkend gilt daher ab 1. Januar 2022 eine 60:40 Aufteilung der GEMA-Gebühren. Der Hessische Sängerbund übernimmt also zukünftig 40% der anfallenden Gebühren für chorische Veranstaltungen.

Um die Kosten frühzeitig und transparent zu übermitteln, werden Rechnungen ab jetzt auch nicht mehr komplett am Jahresende gestellt sondern direkt nach Eingang der GEMA-Rechnungen beim Hessischen Sängerbund an die jeweiligen Vereine weiterberechnet.

Nähere Infos zur Meldung finden Sie auf unserer Seite unter Leistungen.


 

 

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle. Die Hilfsbereitschaft ist dankenswerterweise groß.

Nicht nur viele Privatpersonen unterstützen und spenden an Geflüchtete oder beteiligen sich an Hilfs- und Solidaritätsaktionen, auch unzählige Vereine und Chöre geben Benefizkonzerte und sammeln Spenden. Dabei müssen Vereine allerdings die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen im Blick behalten, um die Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden – nicht jede Aktion oder Hilfe ist vom eigenen Satzungszweck gedeckt.

Das Bundesministerium der Finanzen hat daher in einem aktuellen Erlass vom 17. März 2022 festgelegt, welche Maßnahmen (Spendensammlung, Hilfsaktionen) zulässig sind und was dabei im Zeitraum bis zum 31. Dezember 2022 beachtet werden muss.

Den aktuellen Erlass können Sie sich hier herunterladen.


 

 

In unserer Chorleiterbörse finden Sie wieder einige neue Anzeigen von Chören, die eine neue Chorleitung suchen, aber auch Chorleiter*innen, die noch Kapazitäten frei haben, um Chöre zu übernehmen.

Schauen Sie mal rein: Chorleiterbörse des HSB