Aktuelles

 

Geschäftsstelle geschlossen

Die Geschäftsstelle fährt zum Chorfest nach Leipzig, deshalb bleibt unsere Geschäftsstelle am Brückentag, den Freitag, 27. Mai, geschlossen.

Sie erreichen uns wieder am Montag, den 30. Mai, ab 10:00 Uhr.

 

Auf der Bundeshauptversammlung am 23. April 2022 wurde eine neue Regelung für die Übernahme der GEMA-Gebühren beschlossen.

Ziel ist es, eine gerechte Beteiligung der Vereine an den entstehenden Kosten zu erreichen und die Berechnung einfacher und transparenter zu gestalten.

 

Rückwirkend gilt daher ab 1. Januar 2022 eine 60:40 Aufteilung der GEMA-Gebühren. Der Hessische Sängerbund übernimmt also zukünftig 40% der anfallenden Gebühren für chorische Veranstaltungen.

Um die Kosten frühzeitig und transparent zu übermitteln, werden Rechnungen ab jetzt auch nicht mehr komplett am Jahresende gestellt sondern direkt nach Eingang der GEMA-Rechnungen beim Hessischen Sängerbund an die jeweiligen Vereine weiterberechnet.

Nähere Infos zur Meldung finden Sie auf unserer Seite unter Leistungen.

 

 

Neues HSB Präsidium 2022

Am 23. April 2022 fand im Bürgerhaus Klein-Welzheim (Seligenstadt) die Bundeshauptversammlung des Hessischen Sängerbund e.V. statt. Die Versammlung befasste sich nach pandemiebedingter Verschiebung in den letzten beiden Jahren mit den Geschäftsberichten der Jahre 2019 und 2020. Außerdem wurden die Wahlen des HSB Präsidiums nachgeholt.

Der bisherige Präsident Claus-Peter Blaschke wurde erneut im Amt bestätigt. Ebenso die Vizepräsidentin Frau Heike Steinmetz. Neu als Vizepräsidenten wurden gewählt: der Vorsitzende des Kreis-Chorverbands Dieburg, Herr Christian Hofmann, und der Vorsitzende des MGV Eintracht 1867 Oberbrechen e.V., Herr Ulrich Heun. Einstimmig wurde der bisherige Referent Herr Manfred Wagner zum Vizepräsidenten mit dem Ressort Finanzen ernannt.

Das erweiterte Präsidium besetzen als Referenten: Frau Monika Beyrow, Frau Andrea Hermes-Neumann, Herr Michael Brose und Herr Werner Schupp.

Die Geschäftsstelle wünscht dem neuen Präsidium viel Erfolg und Ausdauer bei der Umsetzung neuer Ideen.

 

Foto: hinten v. l.: M. Brose, C.-P. Blaschke, M. Wagner, U. Heun

vorne v. l.: A. Hermes-Neumann, M. Beyrow, W. Schupp, C. Hofmann, H. Steinmetz

 

 

 

FriedensliederAufruf zum offenen Singen mit Geflüchteten aus der Ukraine

Der Deutsche Chorverband ruft zusammen mit BMCO, dem Deutschen Musikrat und der Initiative „3. Oktober – Deutschland singt und klingt“ zum gemeinsamen Singen für Hoffnung und Frieden auf.

Zusammen mit Geflüchteten aus der Ukraine sollen Friedenslieder gesungen werden - auf Marktplätzen, in Flüchtlingsunterkünften, Gemeindezentren oder Kulturinstitutionen.

Die Initaitive “3. Oktober - Deutschland singt” hat dafür ein Paket mit fünf Friedens- und Hoffnungsliedern zusammengestellt, welches hier zum Download bereit steht. Das Paket beinhaltet neben den Noten für Chor & Piano und weitere Instrumente, auch Audiodateien zum Einüben der Singstimmen und Playbacks für Chöre.

Die gemeinsame Pressemitteilung der Initiatoren finden Sie hier.

 

 

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns alle. Die Hilfsbereitschaft ist dankenswerterweise groß.

Nicht nur viele Privatpersonen unterstützen und spenden an Geflüchtete oder beteiligen sich an Hilfs- und Solidaritätsaktionen, auch unzählige Vereine und Chöre geben Benefizkonzerte und sammeln Spenden. Dabei müssen Vereine allerdings die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen im Blick behalten, um die Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden – nicht jede Aktion oder Hilfe ist vom eigenen Satzungszweck gedeckt.

Das Bundesministerium der Finanzen hat daher in einem aktuellen Erlass vom 17. März 2022 festgelegt, welche Maßnahmen (Spendensammlung, Hilfsaktionen) zulässig sind und was dabei im Zeitraum bis zum 31. Dezember 2022 beachtet werden muss.

Den aktuellen Erlass können Sie sich hier herunterladen.

 

Am 31. März war - wie jedes Jahr - der Stichtag für die Datenerhebung beim HSB. Bis zu diesem Tag mussten alle Vereine ihre aktuellen Mitgliederzahlen in OVERSO eingegeben und aktualisiert haben. Die bis zu diesem Stichtag gemeldeten Zahlen dienen als Grundlage zur Mitgliedsbeitragsrechnung 2022.

Vereine, die ihre aktuellen Zahlen bis zum 31. März 2022 nicht eingetragen haben, bekommen entweder die Daten, die am 01.04.2022 in OVERSO stehen, bzw. bei „0“ Mitgliedern werden die Zahlen aus dem letzten Jahr berechnet.

Zudem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass zwischen dem 1. April und 1. Mai 2022 keine Overso-Passwörter vergeben werden und somit keine neuen Nutzer angelegt werden können. Gerne können Sie sich ab dem 2. Mai wieder bei Frau Ehret ehret@hessischer-saengerbund.de diesbezüglich melden.

 Vielen Dank für Ihr Verständnis


 

 

Ab dem 2. April sind eine Vielzahl der Infektionsschutzmaßnahmen gegen das Coronavirus weggefallen. Die bisherigen Maßnahmen wie Zugangsbeschränkungen, die FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel oder Kapazitätsgrenzen liefen damit in weiten Teilen aus. Hotspot-Regelungen sind in Hessen rechtlich derzeit nicht umsetzbar.

Wir appellieren genauso wie die Landesregierung auf ein eigenverantwortliches Handeln.

Speziell für Chorproben heißt dies:

  • Verhalten Sie sich so, dass Sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzen.
  • Berücksichtigen Sie eigenverantwortlich und situationsangepasst die allgemeinen Empfehlungen zur Hygiene und zum Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen. Tragen Sie, wenn möglich, weiterhin Ihre Maske bis zum Platz.
  • Achten Sie in geschlossenen Räumen auf eine regelmäßige und angemessene Belüftung.
  • Versuchen Sie, Abstände beim Singen weiterhin einzuhalten.
  • Machen Sie weiterhin von den kostenlosten Testungen (Bürgertest) vor einer Chorprobe Gebrauch.

 

Die aktuellen rechtlichen Verordnungen (Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung CoBaSchuV) finden Sie hier: https://www.hessen.de/sites/hessen.hessen.de/files/2022-03/LF%20CoBaSchuV%20%20%28Stand%2029.03.22%29_barrierefrei.pdf (Stand 02.04.2022)

sowie die Auslegungshinweise dazu: https://www.hessen.de/sites/hessen.hessen.de/files/2022-04/2022_04_04_Auslegungshinweise_CoBaSchuV.pdf (Stand 02.04.2022)

 


 

 

In unserer Chorleiterbörse finden Sie wieder einige neue Anzeigen von Chören, die eine neue Chorleitung suchen, aber auch Chorleiter*innen, die noch Kapazitäten frei haben, um Chöre zu übernehmen.

Schauen Sie mal rein: Chorleiterbörse des HSB


 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde des Chorgesangs,

Screenshot Newsletter 67wir freuen uns, dass wir nach mehreren Jahren Stille - nicht nur was das Singen, sondern auch unseren Newsletter betrifft - endlich wieder einen unserer Newsletter versenden konnten.

Diesen werden wir ab jetzt wieder in unregelmäßigen Abständen gespickt mit Informationen und Neuigkeiten aus dem Hessischen Sängerbund und der Hessischen Chorjugend an Sie senden. Anmelden können Sie sich über den Button am Ende unserer Homepage.

Gerne informieren wir in unserem Newsletter auch über interessante Termine aus unseren Vereinen. Bitte lassen Sie uns hierfür die Termine und Informationen frühzeitig zukommen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und sollten Sie den letzten Newsletter Nr. 67 verpasst haben, laden Sie sich gerne hier die Offline-Version unseres Newsletters herunter. Sie finden die vergangenen Newsletter zukünftig auch immer in unserem Archiv.