Am 28. Dezember hat die Landesregierung die Regelungen der Corona-Schutzverordnung erneut angepasst. 

Diese haben wir wieder in unserem Schaubild weiter unten für Sie zusammengefasst.

Allgemein gelten weiterhin Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte! Bei Treffen in der Öffentlichkeit, an denen mindestens eine ungeimpfte oder nicht genesene Person teilnimmt, ist nur der eigene Haushalt sowie maximal zwei Personen eines weiteren Haushalts zulässig.

Die Anpassungen in Bezug auf das Chorsingen beinhalten insbesondere, dass die Maske am Platz fürs Singen abgenommen werden kann, sofern ausreichend Schutzmaßnahmen, insbesondere erhöhte Abstände eingehalten werden.

Hierzu kann man in den Auslegungshinweisen folgendes auf Seite 32 lesen:

 "Chorproben (Amateur-Chöre) und Proben anderer Laien-Ensembles (Musik, Orchester, Theater, Tanz)
können mit bis zu 10 Personen ohne Auflagen erfolgen. Bei Proben mit mehr als 10 Personen
unterliegen sie, wie andere Zusammenkünfte mit mehr als 10 Personen auch, den oben beschriebenen
Auflagen. Sie können unter den Voraussetzungen des § 16 auch in geschlossenen Räumen stattfinden.
Proben im Freien bleibt aber die bevorzugte Variante. Für professionelle Ensembles gilt die Ausnahme
des Abs. 2 (s.u.). Soweit es aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist (wie etwa beim Spielen von
Blasinstrumenten oder beim Singen), kann die Maske abgesetzt werden. In diesem Fall sind
ausreichende Schutzmaßnahmen, insbesondere erhöhte Abstände, geboten."

Wir möchten Sie trotzdem bitten, dass jeder die Lage in seinem Landkreis oder seiner Kommune auch eigenverantwortlich im Blick haben sollte und v.a. in Hotspots oder gefährdeten Regionen besonders sensibel mit den Verordnungen und Auslegehinweisen umgehen sollte.

Die Inzidenzen in Ihrer Region oder kreisfreien Stadt finden Sie tagesaktuell hier: Tagesaktuelle Zahlen | soziales. hessen.de

Hotspot-Regelung (Stand 28.12.21)

Sobald die Inzidenz in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 350 liegt, greifen vor Ort zusätzliche „Hotspot-Regelungen“ ab dem nächsten Tag

    • Alkoholverbot an belebten Orten und Plätzen, die von den Kommunen festgelegt werden.
    • Maskenpflicht in Fußgängerzonen, Einkaufszentren o.ä. Die genaue Abgrenzung legen die Kommunen fest.
    • Bei Veranstaltungen (mehr als zehn Personen) sowie im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich (Sportplatz, Fitnessstudio, Kino, Theater etc.) und in der Gastronomie sowie bei touristischen Übernachtungen gilt: drinnen 2G-Plus, draußen 2G.
    • Schließung von Prostitutionsstätten.

Diese „Hotspot-Regelungen“ treten außer Kraft, sobald der Inzidenz-Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterhalb der Schwelle von 350 liegt.

 

Hier eine Übersicht über die seit 28. Dezember geltenden Regelungen für Chorproben und Veranstaltungen in Bezug auf die Corona-Schutzverordnung

Dieses Schaubild finden Sie auch hier zum Download.

chorproben 2021 12 28 

Gerne machen wir Sie auch auf die anschaulichen Übersichten der Hessischen Landesregierung aufmerksam:

Corona Regeln allgemein: Corona Regeln Kurz und Knapp (hessen.de) (Stand 28.12.21)

Corona Regeln für Veranstaltungen: https://www.hessen.de/sites/hessen.hessen.de/files/2022-01/VA-Regeln_Hessen_281221_V4.pdf (Stand 28.12.21)

 

Die aktuellen rechtlichen Verordnungen finden Sie hier: Verordnung zur Änderung einer Verordnung der Landesregierung (hessen.de)

sowie die Auslegungshinweise: https://www.hessen.de/sites/hessen.hessen.de/files/2021-12/21-12-28-auslegungshinweise_coschuv.pdf (Stand 28.12.21)