Fast täglich erreichen uns in der Geschäftsstelle des Hessischen Sängerbundes Nachfragen zu den aktuellen Regelungen für das gemeinsame Chorsingen während der Corona-Pandemie. Wann, wo und für wen sind Proben wieder erlaubt? Gibt es Auflagen, die beachtet werden müssen? Arbeitet die Landesregierung oder gar der Hessische Sängerbund an einem Stufenplan zur Öffnung der Beschränkungen?

Leider sind auch wir an die geltenden Regelungen der Regierung gebunden und wissen meist auch nicht mehr, als in der Tagespresse oder den Informationsseiten der Landesregierung zu finden ist (z.B. hier auf Seite 14: https://www.hessen.de/sites/default/files/media/auslegungshinweise_cokobev.pdf oder hier https://www.hessen.de/sites/default/files/media/kurz_knapp_land_final_v3.pdf).

 

Da die Regelungen zudem während der Corona-Pandemie einem ständigen Wandel unterzogen sind, hat das Kompetenz-Netzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK eine Übersicht über die Bundes-, Landes- und Kirchenverordnungen für Musizierende auf der Wissensplattform frag-amu.de im Menüpunkt "Für die Praxis" zur Verfügung gestellt. Die Regelungen können nach Bundesland oder Zuständigkeit (z. B. bei kirchlichen Ensembles) sortiert werden und sind mit Links zu den aktuellen Verordnungen versehen. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.